Westell vs. Linksys - welches sollte ich behalten?

1055
mkb

Deshalb bietet Verizon neuen DSL-Abonnenten ein kostenloses Netbook an, und ich habe keine besondere Affinität für Comcast. Daher habe ich mich entschlossen, es auszuprobieren.

Mit Comcast (das eigentlich immer noch läuft) habe ich folgendes Setup: - Motorola Kabelmodem - Linksys WRT54g 2.2 mit Tomato und erhöhter Ausgangsleistung

Ich habe dieses Gerät so eingestellt, dass es BitTorrent-, SSH- und Icecast-Ports an einen Computer zu Hause weiterleitet.

Verizon schickte mir unerwartet ein Modem für meinen neuen Dienst, das auch als drahtloser Zugangspunkt und Router fungiert. Es ist ein Westell 7500. Es scheint fast so konfigurierbar wie mein Linksys zu sein, und es scheint, als müsste die Ausgangsleistung nicht erhöht werden, um zu meinem Büro zu gelangen. Die einzige fehlende Funktion scheint die Aktualisierung von DynDNS.com zu sein. Der neue Router verwendet die TSIG-Authentifizierung, die nur für kostenpflichtige Konten verfügbar ist, und ich kann dies einfach auf einem meiner Computer ablegen.

Gibt es etwas, was ich vermisse, das es wert wäre, den Linksys in der Nähe zu behalten? Hat dieser Router irgendwelche versteckten Fallstricke?

0
Ich sage nicht, dass es sich um dieselbe Frage handelt, aber Sie möchten vielleicht eine kurze Lektüre machen: http://superuser.com/questions/39199/what-are-the-nachteile-if-any-of-allzugreifen-des-internet- durch zwei oder mehr Breakthrough vor 11 Jahren 0

2 Antworten auf die Frage

1
Doug Harris

Sie haben zwei Drittel davon, getrennte sichere und unsichere Netzwerke hinter derselben Verbindung zu haben. Kaufen Sie einen anderen preiswerten WLAN-Router und verbinden Sie diesen neuen Router und das Linksys mit dem Westell. Sie können dann Ihr Linksys so konfigurieren, dass WPA2 für ein verschlüsseltes Netzwerk verwendet wird und das andere als geöffnet konfiguriert werden.

Ein Anwendungsfall hierfür ist das Anschließen von Geräten, die keine starken Sicherheitsfunktionen unterstützen (z. B. ältere TiVos, Nintendo DS) oder Besucher an Ihre Netzwerkverbindung, während gleichzeitig ein sicheres drahtloses Netzwerk für Computer und andere neuere Geräte bereitgestellt wird.

Wenn das Verizon-Modem / Router-Ding auch über WLAN verfügt, ist es dann nicht ganz dort? Ryan Thompson vor 11 Jahren 1
1
PhillyG

Ich hatte einen Westell 7500 für einen Tag und bisher mag ich es nicht.

Eine Problemumgehung, die ich für DynDNS entdeckt habe:

Wenn Sie Mac OS X verwenden, gibt es ein DynDNS-Widget, mit dem Sie DynDNS aktualisieren können.

http://www.apple.com/downloads/dashboard/networking_security/dyndnsupdater.html

Das ist im Grunde das, was ich getan habe, außer dass ich eine Befehlszeile von MacPorts verwendet habe. Ich habe auch das WLAN im Westell abgeschaltet. Es war flockig. mkb vor 9 Jahren 0