Firefox zum Drucken von PDF-Schriftarten

2160
Mark

Ich habe in Firefox 3.5 unter Ubuntu 9.04 eine Webseite zu einem PDF-Dokument gedruckt. Ich habe es per E-Mail an eine Person gesendet, die die PDF-Datei in Adobe Reader unter Windows XP Pro geöffnet hat. Sie sagten mir, dass sie beim Öffnen des PDF-Dokuments den folgenden Fehler erhalten haben.

Die eingebettete Schrift 'LiberationSerifRegulator' kann nicht extrahiert werden. Einige Zeichen werden möglicherweise nicht richtig angezeigt oder gedruckt.

Gibt es eine Möglichkeit, eine Webseite in einer PDF-Datei mit einer bestimmten Schriftart zu drucken? Wenn ja, welche Schrift sollte verwendet werden, damit das Dokument auf anderen Betriebssystemen fehlerfrei gelesen werden kann?

2

2 Antworten auf die Frage

2
Mark

Das von Firefox erstellte PDF-Dokument ist nicht genau zu 100% mit der PDF-Spezifikation kompatibel, aber dennoch lesbar.

Das eigentliche Problem war jedoch die Version von Adobe, mit der die Person das PDF-Dokument angesehen hatte. Adobe hat das Problem behoben.

PDF-Dokumente, die Type 3-Schriftarten mit fehlenden Operatoren enthalten, entsprechen nicht der PDF-Spezifikation. Diese nicht kompatiblen PDF-Dokumente werden normalerweise von Produkten von Drittanbietern generiert. Beim Versuch, das Dokument zu öffnen, wird den Benutzern eine Fehlermeldung angezeigt: "Die eingebettete Schrift" F0 "kann nicht extrahiert werden. Einige Zeichen werden möglicherweise nicht richtig angezeigt oder gedruckt." PDF-Dokumente werden in Reader / Acrobat 7.x ordnungsgemäß geöffnet, jedoch nicht in 8.0 oder 8.1. Die Hauptursache sind Type-3-Schriftarten, die nicht der PDF-Spezifikation entsprechen. In jeder Type-3-Zeichenprozedur ist entweder der Operator 'd0' oder 'd1' erforderlich. Wenn das fehlerhafte Zeichen in Version 7.x nicht angezeigt wurde, wurde das PDF-Dokument normal geöffnet. Version 8.0 fängt diesen Fehler ab, auch wenn das Zeichen nicht angezeigt wird.

Quelle

Lösung: Adobe Reader aktualisieren.

Der letzte Satz des obigen Zitats scheint darauf hinzudeuten, dass nicht kompatible Schriftarten ab 8.1.1 angezeigt werden. Gut. Adobe schreibt jedoch auch * "behebt ein Problem in den Versionen 8.0 und 8.1, das in früheren Versionen nicht vorhanden war" * - was mich wundert, ob sich dies auf das Verhalten der Version 7.x zurückstellt. Und das Verhalten von 7.x löst dieses Problem nicht. Es wird davon ausgegangen, dass mindestens einige Zeichen * tatsächlich mit der beleidigenden Schriftart angezeigt werden sollten. Hat dies das Problem tatsächlich für Sie gelöst? (Und ich habe nie gewusst, dass Firefox auf einigen Plattformen anscheinend über "Drucken in PDF" verfügt?) Arjan vor 11 Jahren 0
Ja, unter XP beim Upgrade von Adobe wurde das Problem behoben, ohne dass die Speicherung des Dokuments geändert werden musste. Mark vor 11 Jahren 0
1
Rytis

Im Allgemeinen soll PDF auf allen Plattformen gleich aussehen. Daher ist es bei der Wahl der Schriftart nicht unbedingt das Problem. Es ist wahrscheinlich ein Problem mit Ihren PDF-Druckereinstellungen. Sie sollten nach einer Einstellung zum Exportieren von Zeichen-Glyphen suchen (dadurch wird Ihre Datei etwas größer, aber die Schriftart muss nicht mehr auf dem Benutzersystem vorhanden sein).