Problem mit den Pfeiltasten in Midnight Commander unter Mac OS X nach dem Update auf 10.6.3

5191
alex

Nach der Aktualisierung von Mac OS X auf 10.6.3 funktionieren die Pfeiltasten in MC nicht mehr - anstatt den Cursor zu bewegen, den Sie eingeben, z. B. B für die Abwärts-Taste, C für die rechte Taste. Obwohl, wenn ich MC beende und es im Terminal versuche, funktioniert es.

Hat jemand dieses Problem erlebt? Gibt es dafür eine Lösung?

6
Nicht sehr programmbezogen, oder? vor 12 Jahren 0

4 Antworten auf die Frage

1
Josef Kolbitsch

I had the same problem and just solved it. For me, it was not libncurses -- I tried libncurses from Mac OS X 10.6.2 and I also tried GNU ncurses (compiled GNU ncurses and subsequently and re-compiled and linked Midnight Commander (4.7.1) against the GNU ncurses). Both attempt were futile.

I even changed the Terminal.app, which did not solve my problem either.

Finally, I simply removed the preferences file for Terminal.app. Quit Terminal.app, delete ~/Library/Preferences/com.apple.Terminal.plist, launch Terminal.app and start Midnight Commander. For me, this worked like a charm :-)

I tracked the problem down a bit further. In Terminal's preferences I usually make a copy of the "Pro" settings and make two modifications to "Pro Copy": I set the background to solid black (instead of black transparent) and I want the window to close when the shell exits. Whenever I make these two changes, the cursor keys become incredibly slow in Midnight Commander. As long as I use the standard "Pro" settings, MC works fine.

1
Leszek

Or just use this: http://rudix.org/packages-mn.html#mc - MC version 4.7

Diese Lösung hat für mich gut funktioniert, der neue MC hat keine Probleme mit den Pfeiltasten auf dem Mac. CrazyCoder vor 12 Jahren 0
0
Spiff

Es scheint, als hätte Apple die eingebauten Ncurses gebrochen (eine Bibliothek, die von Terminal-basierten Tools verwendet wird, die den gesamten Terminalbildschirm neu malen). Wenn Sie MC über Fink oder MacPorts erstellt haben, können Sie wahrscheinlich Änderungen an der Build-Umgebung vornehmen, um sicherzustellen, dass die Verknüpfung mit der Fink- oder MacPorts-Version von ncurses anstelle der Systemversion von ncurses hergestellt wird.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.opensource-archive.org/showthread.php?p=199981

... oder Google 10.6.3 ncurses .

0
Ilya

Das Kopieren von /usr/lib/libncurses.5.4.dylib von einer 10.6.5-Maschine auf die 10.6.3-Maschine hat das Problem für mich gelöst.

(Dies wurde als schnelle Lösung durchgeführt, um ein bestimmtes ncurses-Programm - nämlich die TestDisk von CGSecurity - zum Laufen zu bringen. Natürlich ist ein Upgrade auf 10.6.5 trotzdem eine gute Idee.)