Hoher Paketverlust im LAN

516
letsfindaway

In meinem sehr einfachen kabelgebundenen Heimnetzwerk erlebe ich einen hohen Paketverlust, insbesondere beim Drucken auf meinem Netzwerkdrucker. Hier einige Details zum Setup und was ich bereits ausprobiert habe:

Ich habe einen Desktop-Computer, auf dem openSuse Leap 15.0 ausgeführt wird, und einen Canon LBP3360-Netzwerkdrucker. Beide sind an einen 5-Port-TP-Link-Gigabit-Switch angeschlossen. Der Switch ist auch mit der FritzBox verbunden, die einen Internetzugang ermöglicht.

Beim Drucken auf dem Drucker erlebe ich viele Neuübertragungen und dupliziere Acks, was den Druck erheblich verlangsamt.

Um einen Grund zu finden, habe ich bereits folgendes getan:

  • Jedes LAN-Kabel ausgetauscht - kein Erfolg, genau wie zuvor
  • Den TP-Link-Switch gegen eine unbenutzte FritzBox getauscht - kein Erfolg, genauso wie zuvor
  • Schließen Sie den Drucker direkt an den Computer an, ohne dazwischen etwas zu verlieren - kein Paketverlust mehr! Hier habe ich gerade das vom Computer kommende Netzwerkkabel an den Drucker angeschlossen. Die IP-Adresse des Druckers ist fest eingestellt, die IP-Adresse des Computers wurde ursprünglich von der FritzBox über DHCP zugewiesen, blieb aber während dieses Tests unverändert, da kein Timeout auftrat.
  • Es wurde versucht, kontinuierlich an den Drucker zu pingen: 500 Pings ohne Fehler. Ping- und TCP-Pakete können sich jedoch hinsichtlich der Verlustwahrscheinlichkeit unterscheiden.

Aber was könnte der Grund sein? Ich habe jede der Komponenten ausgetauscht, sie scheinen also in Ordnung zu sein. Aber die Kombination ist anscheinend irgendwie problematisch.

Irgendwelche Tipps, was ich versuchen und untersuchen könnte, um dieses Problem weiter zu untersuchen?

Hier ist ein Screenshot einer Wireshark-Sitzung, die das Problem zeigt. 192.168.178.22 ist der Drucker, 192.168.178.50 ist der Computer. Da Retransmits (z. B. zwischen Paketen 1068 und 1069) etwa 200 ms dauern, ist der Durchsatz stark beeinträchtigt.

Beim Zugriff auf das Internet über den vey gleichen Switch und die daran angeschlossene FritzBox habe ich keine derartigen Effekte.

Da ich nur eine Netzwerkkarte in meinem Computer habe, die ich sowohl für den Internetzugang als auch für den Drucker verwenden muss, muss ich einen Switch dazwischen verwenden und kann das dritte Setup nicht als dauerhafte Lösung verwenden.

Ich habe die physischen Netzwerkmerkmale in jedem Setup anhand der Netzwerkstatusseite des Druckers und des ethtool eth0Befehls auf dem Computer mit den folgenden Ergebnissen ermittelt:

  • Computer zu TP-Link-Switch: 1000 MBit / s, Vollduplex (Computer und Switch unterstützen GBit)
  • Rechner an FritzBox als Switch verwendet: 100MBit / s, Vollduplex (FritzBox-Schnittstelle unterstützt GBit nicht)
  • Drucker zu TP-Link-Switch oder FritzBox-Switch: 100 MBit / s, Vollduplex
  • Direkte Verbindung zwischen Computer und Drucker: 100 MBit / s, Vollduplex
0
(1) ".50" ist der Computer und ".22" ist der Drucker, oder? (2) Ich gehe davon aus, dass Sie so etwas nicht haben, wenn Sie sich mit dem Internet verbinden. (3) Können Sie genau beschreiben, wie Sie den Drucker direkt an den Computer angeschlossen haben? (4) Gibt es einen Grund, warum Sie das nicht einfach als dauerhafte Lösung verwenden? …… Bitte antworten Sie nicht in Kommentaren. Bearbeiten Sie Ihre Frage, um sie klarer und vollständiger zu machen. Scott vor 3 Jahren 1
Ist Vollduplex auf Switch, PC und Drucker eingerichtet? HazardousGlitch vor 3 Jahren 0
Problem besteht immer noch, aber ich habe eine Problemumgehung für mich gefunden: Ich benutze die FritzBox jetzt als Switch und habe den Drucker jetzt über USB an die FritzBox angeschlossen. Die FritzBox kann den USB-angeschlossenen Drucker über den Port 9100 als Netzwerkdrucker bereitstellen, sodass weiterhin alle Computer im Netzwerk darauf zugreifen können. Ich habe absolut keinen Paketverlust bei der LAN-Verbindung zur FritzBox, und ein Image, das länger als 30 Sekunden gedauert hat, druckt jetzt innerhalb von 3 Sekunden! Trotzdem bin ich immer noch neugierig auf den Grund für die Paketverluste im ursprünglichen Setup. letsfindaway vor 3 Jahren 0

0 Antworten auf die Frage