VLC-Wiedergabe wiederholt Frames

125
iondune

Wenn ich 1080p-Filme mit hoher Bitrate wiedergebe (13 GB für 2h 23m, um eine Vorstellung von Bitrate zu geben), läuft das Video meist flüssig, trifft jedoch auf Patches, in denen viele Frames etwa alle 1-2 Minuten fallen. Es scheint nicht, als wäre meine Hardware das Problem. Ich verwende die neueste Version von VLC (3.0.4) und habe gerade meinen Grafiktreiber aktualisiert. Dies sind die Spezifikationen:

  • i7 3770, 3,40 GHz
  • Nvidia 660 Ti

Ich hatte einen 740 GT und dachte, dass dies der Engpass sein könnte, aber das Tauschen des 660 Ti von einem anderen Gerät hatte keinen Einfluss auf das Problem. Ich habe versucht, die GPU-Dekodierung zu deaktivieren, was sich aber nicht darauf auswirkte. Wenn das Stottern passiert, wenn ich den Task-Manager offen lasse, arbeitet keine Hardware sehr hart (Festplattennutzung ~ 1%, GPU ~ 17%, CPU ~ 5%). Ich habe versucht, die Größe des Dateicache von 300ms auf 30000ms zu erhöhen, aber das hat nichts einfacher gemacht.

Wenn ich eine der Filmdateien auf meinen Laptop (i7-4720HQ, 970M) kopiere, die dasselbe Fernsehgerät wie der Ausgang oder einen anderen Desktop haben, werden sie einwandfrei abgespielt. Nur auf dieser Maschine habe ich Probleme. Und dies ist die Maschine, die ich normalerweise als Plex-Server verwende - das Streamen dieser genauen Filme über Plex ist ebenfalls in Ordnung. Deshalb wollte ich zuerst die GPU beschuldigen, aber ich denke, ein 660 Ti sollte übertrieben sein, selbst wenn man 1080p-Filme mit hoher Bitrate spielt.

Beim Stottern werden keine Warnungen oder Fehler im VLC-Protokoll angezeigt.

Hat jemand eine Vorstellung davon, was los ist oder was ich sonst noch versuchen sollte?

0
Versuchen Sie Folgendes: (1) Experimentieren Sie in Extras> Voreinstellungen> Eingabe / Codecs mit den anderen Einstellungen für "Hardware-beschleunigte Decodierung". (2) Probieren Sie bei der Einstellung "Alle" unter "Video> Ausgangsmodule" andere Werte für "Video-Ausgangsmodul" aus, insbesondere "DirectX 3D-Videoausgabe" oder "Direct3D11", die die Verarbeitung auf die Grafikkarte verlagern sollten. harrymc vor 2 Jahren 0
Danke für die Ideen! Leider änderten diese nichts für mich, aber was funktionierte, war auf v.2.2.8 zurückzugreifen. Ich bemerkte dann, dass mein Laptop v3.0.1 lief. Ich werde sehen, ob ich die genaue Version mit der Regression eingrenzen kann und einen Fehler mit VLC füge. iondune vor 2 Jahren 0

0 Antworten auf die Frage