Sinkt durch das Überlappen einer CPU / eines Kühlkörpers tatsächlich die Temperatur?

7079
Pure.Krome

Ich habe mir einige YouTube-Videos über das Lappen einer CPU angesehen. Ich habe noch nie zuvor von dieser Modding-Technik gehört, und obwohl ich mich sehr gefragt habe, ob es wirklich funktioniert?

Angenommen, Sie lap Ihre CPU und / oder Kühlkörper korrekt wird, die temps fallen? Wenn ich sage, fällt mindestens ein Grad um 1 Grad auf den Erfolg (für die Diskussion dieses Themas).

Um dieses Thema sauber zu halten, unterlassen Sie bitte alle Personen, die sich zu einem Overkill von Arbeitskraft äußern, nur um 1 Grad (Worst-Case-Fall) usw. Dies ist eine Diskussion über die Theorie und das Konzept, nicht die persönliche Meinung darüber, ob Sie eine Runde machen oder nicht.

3
Ich wusste nicht, was "Lapping" war, und fand diese großartige Erklärung: http://hubpages.com/hub/How-to-destroy-your-CPU-by-lapping-it Greg Hewgill vor 14 Jahren 3

3 Antworten auf die Frage

3
Qwerty

Ich würde sagen: Ja, es funktioniert. Ich kann nicht verstehen, warum sich die Wärmeübertragung nicht verbessern würde, wenn eine oder beide Oberflächen poliert wurden. (Richtig gemacht)

Bevor Sie jedoch mit dem Überlappen beginnen, sollten Sie überprüfen, was Sie davon zu gewinnen versuchen. Ich habe von Erfahrungen gelesen, bei denen (richtig gemacht) ein Bereich von 2-8 Verbesserungen erreicht wurde. Lohnt sich diese Menge an Temperaturabfall? Überlappen Sie nicht Ihre CPU, wenn Sie an sich selbst zweifeln. Der Kühlkörper sollte für ein Ergebnis ausreichen.

Wenn Sie immer noch interessiert sind, schauen Sie hier . Es ist voll von Anweisungen und schönen Bildern des Läppens.

Für alles andere gibt es Google .

Wenn Sie sowohl den IHS als auch den Kühlkörper überlappen, sollte Ihre Wärmeleitpaste äußerst sparsam sein. hyperslug vor 14 Jahren 5
stimme mit hyperslug überein. Wärmeleitpaste leitet Wärme nicht so gut wie Metall, daher ist der Punkt des Läppens ein besserer Kontakt von Metall zu Metall. Beim Aufschäumen auf Paste wird nur die gleiche crappy Paste übertragen, die Sie vor dem Läppen hatten. Wenn Sie es tun, verwenden Sie das Mikro-Niveau von Mikroschichten. geocoin vor 14 Jahren 2
2
Stefan Thyberg

Soweit ich das beurteilen kann, gibt es dafür nur Anekdoten, was sehr gefährlich ist, da diejenigen, die ihre Prozessoren gebrochen haben oder tatsächlich eine Temperaturerhöhung erfahren haben, wahrscheinlich davon ausgehen, dass sie etwas falsch gemacht haben und nicht darüber schreiben. Ich habe bisher noch keine eindeutigen Beweise dafür gesehen, dass dies funktioniert, aber ich habe auch keine eindeutigen Beweise gesehen, dass es nicht nur Auseinandersetzungen darüber gibt, wie "es unmöglich nur deshalb funktionieren könnte".

In den schwedischen Overclocking-Foren vor Ort scheinen die Ergebnisse, bei denen ein Rückgang gemeldet wurde, um 2-5 Grad zu schwanken.

Außerdem besteht eine sehr gute Chance, dass der Prozessor / Kühlkörper anfangs sehr glatt und flach ist und dies tatsächlich zu einer höheren Temperatur führt.

Wenn Sie es ausprobieren möchten, schlage ich vor, mit dem Kühlkörper zu beginnen, da es praktisch keine Chance gibt, ihn zu zerbrechen, und es besteht eine echte Chance, dass Ihr Prozessor zu einem sehr teuren Schlüsselring wird.

UPDATE: Wie Hyperslug sagt, gibt es einige zwingende Beweise in diesen beiden Beiträgen, die das Tweak als signifikante Verbesserung unterstützen. (~ 10C Unterschied)

Gute Idee, ich fange erst mit dem Kühlkörper an, bevor ich den Prozessor mache :) Ich kann immer etwas Alkoholreinigungsmittel usw. verwenden, um das arktische Silber zu entfernen und die CPU zu überrunden, wenn es anfangs funktioniert. Pure.Krome vor 14 Jahren 0
Einige "anekdotische" Beweise scheinen messbare Ergebnisse zu enthalten: http://forums.pcper.com/showthread.php?t=441410, http://www.frostytech.com/articleview.cfm?articleID=82. Die Gewinne bei 10C sind ziemlich signifikant. hyperslug vor 14 Jahren 0
Ich stimme zu, das sieht zwar ziemlich bedeutsam aus, würde es aber selbst nicht tun. Definitiv etwas für ernsthafte Overclocker zum Nachdenken. Stefan Thyberg vor 14 Jahren 0
Ich kann nicht zu pre-temps Stellung nehmen, aber es läuft ziemlich glatt, nachdem ich sowohl den Heatsink als auch die CPU überrundet habe. Prost :) Pure.Krome vor 14 Jahren 0
2
sh4rkbyt3

Years ago when the quality of the CPU caps were definitely in question (surface variances) this did matter. Reduction in temps of 8-10C though is not realistic for most users today (2012).

Also, the reasons for doing this were born from the fact we had to use stock heatsinks which were woefully inadequate of handling any extreme changes in processor temperatures due to overclocking. 80-92mm heatsink fans were enough to handle stock settings but not much more than that. Since then, the quality of the caps are much higher than they ever were AND we have much better choices now in cooling the CPU that were unheard of just a few years ago.

Watercooling, sealed watercooling units, extreme pipelines, push/pull stand up heatsinks, 120mm fans (single and or dual config) these have all made it practically useless to bother with lapping anymore. If at best you're going to get a "probable" 1-3 degree C temp change, is it worth 2-3 hours or more of work? And almost all users who lap don't even start with a known setpoint so they can't even tell what, if any gains, they've actually made. These are not assumptions they're known facts.

Erhöht nicht falsches Läppen das Risiko, dass Mikrometallpartikel auf Verbinder gelangen? GameDeveloper vor 9 Jahren 0